20.08.2019, 12:52 Uhr

Dumm gelaufen Er saß kiffend in seinem Auto – Absperrmaßnahmen wegen einer Fliegerbombe stören 54-Jährigen

(Foto: wollertz 2014/123rf.com)(Foto: wollertz 2014/123rf.com)

Ziemlich relaxed qualmte ein 54-jähriger Opel-Fahrer aus dem Landkreis Neumarkt seinen selbstgebastelten Joint und wurde dann von den polizeilichen Verkehrssperren im Zusammenhang mit der Fliegerbombe am 19. August, gegen 17 Uhr, in der Vilstalstraße in Haselmühl überrascht.

KÜMMERSBRUCK/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Den eingesetzten Polizeibeamten, die die Verkehrsteilnehmer unmittelbar informierten, schlugen Marihuana-Schwaden aus dem Fenster beim Kontaktgespräch entgegen. Ein noch glimmender Joint lag im Aschenbecher. Auch nach dem Aussteigen zeigte der Fahrzeugführer drogenbedingte Auffälligkeiten. Somit war die Weiterfahrt zu Ende. Eine zusätzliche Streife brachte den Mann zur Blutentnahme und stellt auch einige weitere Gramm Betäubungsmittel noch sicher.


0 Kommentare