19.08.2019, 14:13 Uhr

Einsatzkräfte sind vor Ort Erneuter Bombenfund in Kümmersbruck

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Mittwoch wurde bei Bauarbeiten in Haselmühl (Gemeinde Kümmersbruck) eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg aufgefunden. Am Montag, 19. August, wurde bei eigens durchgeführten Sondierungsarbeiten eine weitere Bombe aufgefunden. Derzeit bereiten sich die Einsatzkräfte auf einen neuerlichen Einsatz vor.

KÜMMERSBRUCK/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Gegen 11.30 Uhr wurde im Ganghoferweg in Haselmühl eine weitere Fliegerbombe gefunden. Aufgrund des letzten Fundes am vergangenen Mittwoch, wurden durch Spezialisten Sondierungsarbeiten durchgeführt. Dabei wurde eine weitere Fliegerbombe zu Tage gefördert. Es handelt sich wahrscheinlich um eine baugleiche Bombe. Nähere Infos dazu folgen in Kürze.

Derzeit werden die Sondierungsarbeiten fortgeführt, um möglicherweise noch weitere Sprengkörper zu identifizieren. Unabhängig von dem Ergebnis der restlichen Sondierung, ist voraussichtlich auch heute wieder eine Entschärfung vor Ort zu erwarten. Die Polizei befindet sich derzeit in engem Austausch mit den Sprengmeistern um das weitere Vorgehen abzustimmen. Der vorläufig festgelegte Sperrradius beträgt – analog der vorherigen Bombe¨– demnach 500 Meter.

Sobald die erforderlichen Maßnahmen endgültig festgelegt wurden, wird unverzüglich nachberichtet. Auch dann wird erst feststehen, wie viele Anwohner tatsächlich betroffen sein werden und wohin sich betroffene Anwohner wenden können.

Meldung vom 15. August:

Weltkriegsbombe kurz vor Mitternacht erfolgreich entschärft


0 Kommentare