12.08.2019, 12:57 Uhr

Unfall in Hof 28-Jähriger mit 2,3 Promille war als Geisterradler in der Einbahnstraße unterwegs

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Sonntag, 11. August, kam es am späten Nachmittag im Bereich des Bahnhofs zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem BMW. Glücklicherweise verletzte sich niemand, jedoch entstand Sachschaden von rund 500 Euro. Hofer Polizeibeamte ermitteln nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

HOF Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 28-jährige Radfahrer auf dem Bahnhofsplatz entgegen der dortigen Einbahnstraße und übersah dabei den abbiegenden Wagen einer 33-jährigen Frau. Durch den darauf folgenden Zusammenstoß entstand nur geringer Sachschäden und keiner der Beteiligten verletzte sich dabei. Wie sich kurz darauf herausstelle, stand der polnische Staatsbürger mit rund 2,3 Promille jedoch erheblich unter Alkoholeinfluss. Da nun der Verdacht einer Straftat bestand, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, die ein Arzt in einem Krankenhaus durchführte. Der 28-Jährige muss sich nun vor den Justizbehörden verantworten und mit einer empfindlichen Strafe rechnen.


0 Kommentare