03.08.2019, 19:14 Uhr

3.000 Euro Schaden Jagdhund läuft auf die Straße und wird von einem Auto erfasst

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am frühen Freitagabend, 2. August, war ein 31-jähriger Mann aus Regensburg mit seinem Jagdhund (Münsterländer) im Bereich der Siemensstraße unterwegs. Der Mann hatte den Hund auf den angrenzenden Feldern frei laufen lassen. Nun ist das Tier tot.

NABBURG Offenbar, weil er etwas gewittert hatte, lief der Hund plötzlich aus dem dortigen Maisfeld direkt auf die Straße, wo er von einem tschechischen Pkw erfasst wurde. Der Hund wurde hierbei getötet, der Pkw war derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand Sachschaden von circa 3.000 Euro.


0 Kommentare