26.07.2019, 19:36 Uhr

Ermittlungsverfahren Mit Halsscherzen in die Notaufnahme – Pflegepersonal beleidigt und bedroht

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Wüste Drohungen und Beleidigungen sprach ein 24-jähriger Mann am frühen Freitagmorgen, 26. Juli, gegenüber dem Pflegepersonal eines Hofer Krankenhauses aus. Beamte der Polizei Hof leiteten daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein.

HOF Wegen seit vier Tagen andauernder Halsschmerzen verständigte der in Hof wohnende Tatverdächtige gegen 1.30 Uhr den Rettungsdienst und ließ sich in die Notaufnahme des Krankenhauses einliefern. Als ihn die Pflegekräfte darüber informierten, dass er kein Notfallpatient sei und er bitte seinen Hausarzt aufsuchen müsste, bedrohte und beleidigte der Mann die Krankenpfleger und verließ noch vor Eintreffen der Hofer Polizisten das Krankenhaus. Gegen ihn läuft nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren.


0 Kommentare