21.07.2019, 08:22 Uhr

Unfall auf der A93 Bei Starkregen ins Schleudern geraten – 25.000 Euro Schaden

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Am Sonntag, 21. Juli, gegen 4.20 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Schwandorfer samt Ehefrau und zweijährigem Kind mit seinem weißen 3er BMW Touring die Autobahn A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Teublitz und Ponholz, kurz nach dem Parkplatz Harberhof, kam der 37-Jährige aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit der Fahrzeugfront in die rechte Schutzplanke.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Durch den Einschlag in die Leitplanke wurden mehrere Schutzplanken-Elemente beschädigt. Der weiße 3er BMW erlitt einen starken Frontschaden, sodass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war und ein Abschleppdienst verständigt werden musste. Die Unfallabsicherung wurde durch die Feuerwehr Teublitz übernommen. Der 37-Jährige, seine Ehefrau und das kleine Kind wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Am BMW entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro.


0 Kommentare