20.07.2019, 21:51 Uhr

Andreas Weidauer folgt auf Wolfgang Schüler Die Polizeiinspektion Amberg hat einen neuen stellvertretenden Dienststellenleiter

Polizeivizepräsident Thomas Schöniger begrüßt Polizeioberkommissar Andreas Weidauer bei der Polizeiinspektion Amberg. (Foto: PI Amberg)Polizeivizepräsident Thomas Schöniger begrüßt Polizeioberkommissar Andreas Weidauer bei der Polizeiinspektion Amberg. (Foto: PI Amberg)

Polizeivizepräsident Thomas Schöniger hieß den neuen stellvertretenden Dienststellenleiter Andreas Weidauer bei der PI Amberg herzlich willkommen.

AMBERG Zum 1. Juni wurde Polizeioberkommissar Andreas Weidauer im Rahmen des Auswahlverfahrens für die Qualifizierungsebene 4 (ehemals höherer Dienst) zur Führungsbewährung in das Amt des Stellvertreters von Dienststellenleiter Polizeidirektor Thomas Lachner eingeführt und beerbt Kriminalrat Wolfgang Schüler, der in das Polizeipräsidium Oberpfalz gewechselt war.

Der 29-jährige Andreas Weidauer trat seine Ausbildung 2009 bei der Bereitschaftspolizeiabteilung in Sulzbach-Rosenberg zuerst in der Qualifizierungsebene 2 (ehemals mittlerer Dienst) an, wechselt bereits 2010 in die Laufbahn der 3. Qualifizierungsebene (ehem. gehobener Dienst) und schloss sein Studium an der Fachhochschule für den Öffentlichen Dienst 2013 so erfolgreich ab, dass er bereits im Jahr 2016 am Auswahlverfahren für die 4. QE teilnehmen durfte. Nach dem erfolgreichen Durchlaufen verschiedener Tätigkeiten im Polizeipräsidium Oberpfalz, stellt die Verwendung als stellvertretender Inspektionsleiter den Höhepunkt und gleichzeitig den Abschluss des dreijährigen Auswahlverfahrens dar. Der gebürtige Regensburger freut sich auf die vor ihm liegenden Aufgaben und zeigte bereits großes Engagement bei der vor Kurzem in Amberg stattgefundenen Präventionsveranstaltung „Back on Bike“.


0 Kommentare