13.07.2019, 22:43 Uhr

Beutezug in Münchberg Trio hatte das Auto voller Diebesgut

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Freitag, 12. Juli, gegen 16:30 Uhr, wurden die Beamten der Polizei Münchberg verständigt, dass im Thomas-Philipps-Sonderpostenmarkt drei Männer im scheinbaren Alter zwischen 20 bis 35 Jahren versucht hätten, eine Autobatterie zu klauen.

MÜNCHBERG Die Batterie hätten die drei Männer für ihren lilafarbenen Toyota mit tschechischer Zulassung benötigt. Der Diebstahl konnte jedoch durch das Eingreifen des Personals verhindert werden, woraufhin die Täter einen Rucksack mit samt Beute zurückließen und mit ihrem Pkw in den Innenstadtbereich flüchteten. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der Toyota wenige Minuten später am Norma-Parkplatz gestellt werden, die drei Täter flüchteten jedoch zu Fuß weiter in unbekannte Richtung. Im Pkw selbst konnte weiteres Diebesgut, – zwölf Flaschen Whiskey und anderes Hochprozentiges, Prepaidkarten, Spielzeug und Kosmetika – aufgefunden werden. Wie sich herausstellte, waren die drei Männer kurz zuvor im Edeka-Markt auf Diebestour unterwegs gewesen. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Das Diebesgut und der Toyota wurden sichergestellt.

Wie sich bei der weiteren Überprüfung herausstellte, waren die angebrachten tschechischen Kennzeichen nicht für den Toyota herausgegeben und wurden vermutlich ebenfalls gestohlen. Auch konnte in dem zurückgelassenem Rucksack, neben einer geringen Menge an Betäubungsmitteln, der tschechische Personalausweis eines der Täter aufgefunden werden. Hierbei handelte es sich um einen 33-jährigen Mann, der in Selb wohnhaft ist. Eine Wohnungsdurchsuchung noch am Abend war die Folge. Zwei der Täter sind immer noch unbekannt und konnten wie folgt beschrieben werden: circa 25 Jahre, 1,75 Meter groß, schlank, dunkler Schnurrbart, südländische Erscheinung, helle Baseball Cap, helles T-Shirt, dunkle kurze Hose, und circa 20 bis 25 Jahre, circa 1,72 Mete groß, sehr schlank/dürr, schwarze kurze Haare, südländische Erscheinung, rotes Muskelshirt, dunkle kurze Hose.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Polizei in Münchberg zu wenden.


0 Kommentare