03.07.2019, 00:17 Uhr

Die Polizei ermittelt Schadensträchtiger Einbruch in Schule in Amberg – weiterer Verdächtiger festgenommen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der männliche Komplize der dreisten Diebin, die in eine Schule am Rotkreuzplatz am vergangenen Sonntag, 30. Juni, eingebrochen war, ist ebenfalls gefasst worden. Aufwändige Umfeldermittlungen führten die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Amberg zum zweiten Täter und dessen Festnahme.

AMBERG Wie bereits berichtet, verursachte das Gaunerpaar in der Schule bei ihrem Einbruch einen hohen Sachschaden. Die weibliche Komplizin konnte am Sonntag noch an der Schule festgenommen werden. Ihr männlicher Begleiter floh zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Beuteschaden lag im mittleren dreistelligen Bereich.

Nicht schlecht muss der flüchtige Tatverdächtige gestaunt haben, als am Montag, 1. Juli, in den Abendstunden die Polizei bei ihm zuhause vor der Tür stand. Selbst das Haarefärben von gelbblond auf äußerst dunkel half ihm nichts, die Handschellen klickten für ihn trotzdem. Nun gilt es für die Ermittler, weiterhin zu prüfen, ob der nun Dunkelhaarige eventuell auch für weitere überörtliche Einbrüche in Frage kommt.

Zeit zum Nachdenken hat das Paar nun zur Genüge. Es erging gegen die mutmaßliche Einbrecherin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen sie. Seit den Nachmittagsstunden des Montags sitzt sie nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. Aufgrund eines anderweitigen Haftbefehls gegen ihren diebischen Partner, wurde dieser in eine Fachklinik rücküberführt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg dauern zu diesem umfangreichen Fall noch an.


0 Kommentare