20.06.2019, 09:54 Uhr

41 km/h zu schnell Rasenden Sattelzug gestoppt – Brummifahrer geht jetzt vier Wochen zu Fuß

(Foto: Innenministerium)(Foto: Innenministerium)

Laufen ließ es ein 46-jähriger Brummifahrer aus Polen am Mittwoch, 19. JUni, auf dem abschüssigen und kurvigen Streckenabschnitt am so genannten Saaleabstieg. Dass die Geschwindigkeit dort nicht ohne Grund auf 60 km/h für seinen Sattelzug begrenzt ist, ließ den Mann anscheinend unbeeindruckt.

A9/BERG/LANDKREIS HOF Wie Beamte der Schwerlastgruppe der Hofer Verkehrspolizei nämlich gegen 11.20 Uhr beobachteten, überholte der 46-Jährige zunächst einige Brummis, die sich an die Vorschriften hielten, und dann auch noch einen Schwertransporter. Den Beamten war das Grund genug für eine Kontrolle. Bei dem Auslesen der Daten des Kontrollgerätes war eine Geschwindigkeit von 101 km/h dokumentiert und somit 41 km/h zu viel. Eine Geldbuße von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und vier Wochen Fahrverbot sind somit die Strafe für den Berufskraftfahrer.


0 Kommentare