19.06.2019, 21:33 Uhr

Sachbeschädigung Junge Ahornbäume einfach ausgerissen

(Foto: Alexander Kurlovich/123rf.com)(Foto: Alexander Kurlovich/123rf.com)

Sachschaden von rund 1.000 Euro verursachten am frühen Mittwochmorgen, 19. JUni, mehrere junge Männer im Hofer Ortsteil Unterkotzau. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

HOF Gegen 2 Uhr nachts teilte ein Anwohner lärmende Personen auf einem Spielplatz in der Frauenlobstraße mit. Der Zeuge beobachtete, dass die jungen Männer mit größeren Ästen davon gingen und gab eine genaue Personenbeschreibung ab. Die kurz darauf eintreffenden Beamten der Polizei Hof entdeckten den 19- und die drei 18-jährigen Heranwachsenden in der Hirschberger Straße und unterzogen sie einer Kontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass die größeren Äste in Wirklichkeit zwei junge Ahornbäume waren, die die Tatverdächtigen im Bereich des Spielplatzes aus dem Erdreich heraus gerissen hatten. Dabei entstand der geschätzte Schaden in vierstelliger Höhe.

Die Polizisten leiteten gegen die vier Männer ein Strafverfahren ein. Zudem müssen sie für den entstandenen Schaden aufkommen.


0 Kommentare