13.06.2019, 19:51 Uhr

Unfall in Weiden 24-jähriger Pkw-Fahrer kollidiert mit Rettungswagen

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Am Mittwochabend, 12. Juni, 20.20 Uhr, wurde der PI Weiden ein Verkehrsunfall der nicht alltäglichen Art mitgeteilt.

WEIDEN Ein 51-jähriger Mitarbeiter eines Rettungsdienstes steuerte sein Gefährt unter Inanspruchnahme von Sondersignalen auf der Regensburger Straße. An der Ullersrichter Kreuzung, wo er nach links Richtung Autobahn abbiegen wollte, verlangsamte er seine Fahrt, da für seine Fahrtrichtung eigentlich Rotlicht galt. Ordnungsgemäß tastete er sich in die Kreuzung hinein. Zur selben Zeit nahte auf der Süd-Ost-Tangente von Richtung Autobahn her ein 24-jähriger, in Weiden wohnhafter junger Mann mit seinem Pkw. Weshalb er den Rettungswagen mit Sondersignalen nicht vernahm, ist derzeit noch unklar. Fest steht aber, dass der junge Pkw-Lenker geradeaus weiterfuhr, ohne dem Rettungsfahrzeug das Abbiegen zu ermöglichen. Und so kam es zum Zusammenstoß der beiden Vehikel im Kreuzungsbereich.

Zeugen an der Unfallstelle berichten, dass der Rettungswagenfahrer wohl seinen Pflichten ordnungsgemäß nachgekommen war. Wieso es dennoch zum Zusammenstoß kam, müssen die weiteren Ermittlungen der PI Weiden erbringen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand zusammen ein Sachschaden von geschätzt rund 4.000 Euro.


0 Kommentare