11.06.2019, 16:26 Uhr

Verdächtiger äußert sich nicht Die Polizei bittet um Hinweise zu mehreren Kleinbränden am Steinberger See

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Am Mittwoch, 5. Juni, stellten Anwohner in einem am See angrenzenden Waldstück eine Rauchentwicklung fest. Eine Stelle mit Ästen und Gartenabfällen hatte wohl zuvor gebrannt. Bei einer Nachschau im Umfeld ist nur wenige Meter entfernt eine bereits erloschene kleine Brandstelle bemerkt worden.

STEINBERG AM SEE Wie bereits berichtet, konnte am 7. Juni ein Senior aus dem Landkreis Schwandorf zu diesen Kleinbränden durch Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg befragt werden. Aufmerksame Anwohner brachten sie auf die Spur dieses Mannes. Jetzt bitten die Beamten um weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Der 68-jährige Mann wurde am vergangenen Freitag zu den Vorfällen befragt und, aufgrund seines Gesundheitszustandes, anschließend in die Obhut seiner Familie übergeben. Er äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Jetzt sind die Ermittler weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Wer kann sachdienliche Angaben machen, die zur Klärung des Vorfalles beitragen können? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Amberg unter der Rufnummer 09621/ 890-0 entgegen.


0 Kommentare