10.06.2019, 10:34 Uhr

Ermittlungsverfahren eingeleitet 41-Jähriger setzt sich trotz Fahrverbot hinter das Steuer

(Foto: welcomia/123RF)(Foto: welcomia/123RF)

Die Polizeiinspektion Marktredwitz erhielt vom Amtsgericht Viechtach den Auftrag, den Führerschein eines 41-jährigen Mannes aus Marktredwitz zu beschlagnahmen. Dieser hatte die Frist für die Abgabe seines Führerscheins nach einem einmonatigen Fahrverbot verstreichen lassen.

MARKTREDWITZ Nach mehreren Anläufen konnte der Mann schließlich an seiner Wohnadresse angetroffen und die Maßnahme vollstreckt werden. Durch Ermittlungen brachten die Beamten weiterhin heraus, dass der Mann trotz Rechtskraft des Fahrverbots weiterhin seinen Pkw führte. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren trotz Fahrverbot wurde eingeleitet.


0 Kommentare