09.06.2019, 14:38 Uhr

Die Polizei ermittelt Wohnungsbrand schnell gelöscht – 46-Jähriger verletzt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Rasch von der Feuerwehr gelöscht, war am frühen Morgen des Pfingstsonntags, 8. Juni, ein Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Marktredwitz. Ein Hausbewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Kripo Hof ermittelt zur Brandursache.

MARKTREDWITZ/LANDKREIS WUNSIEDEL Kurz vor 0.45 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Hochfranken die Mitteilung über eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung des Mehrparteienhauses in der Dörflaser Hauptstraße ein. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, brannte es in einer Wohnung im Erdgeschoss. Alle Bewohner konnten rechtzeitig ins Freie flüchten, wobei ein 46 Jahre alter Mann Rauchgase einatmete. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Obwohl das Feuer schnell gelöscht war, entstand an der Wohnungseinrichtung ein Sachschaden von geschätzten 2.500 Euro.

Beamte der Kriminalpolizei Hof haben die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen und bitten Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag Wahrnehmung in der Dörflaser Hauptstraße gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 09281/ 704-0 zu melden.


0 Kommentare