09.06.2019, 14:09 Uhr

Blutentnahme angeordnet 47-jährige Autofahrerin manipuliert Drogentest

(Foto: R. Ben-Ari/Chameleons Eye/123rf)(Foto: R. Ben-Ari/Chameleons Eye/123rf)

Am Samstagmittag, 8. Juni, kontrollierten Beamte der PI Amberg in der Mühlgasse eine 47-jährige Autofahrerin. Da sich bei der Frau Anzeichen für einen Drogenkonsum ergaben, wurde sie gebeten, in der Toilette eines naheliegenden Lokals eine Urinprobe abzugeben.

AMBERG Um einen kürzlich erfolgten Drogenkonsum zu verdecken,verdünnte die Frau ihre Urinprobe offenbar mit Wasser. Da der Manipulationsversuch durch die Beamten erkannt wurde, erfolgte eine erneute Probenabgabe bei der PI Amberg. Der Drogenschnelltest schlug bei dieser Probe positiv auf Methamphetamine, Amphetamine sowie Cannabisprodukte an. Als Folge musste sich die 47-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Wegen der Drogenfahrt erwartet sie nun ein Bußgeld mit Punkten sowie ein Fahrverbot.


0 Kommentare