08.06.2019, 08:12 Uhr

Einfach weitergefahren Lkw-Fahrer richtet 4.000 Euro Schaden an und begeht Unfallflucht

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Freitagmorgen, 7. Juni, kurz vor 7 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin im Bereich der Anschlussstelle Hof-West ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.

A9/LEUPOLDSGRÜN Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer scherte mit seinem Gefährt von der rechten auf die mittlere Spur aus, ohne auf den dort kommenden Toyota Prius mit Münchener Zulassung zu achten. Um ein Auffahren auf den Brummi zu vermeiden, wich der 68-jährige Prius-Fahrer auf die linke Spur aus und berührte hier einen 5er-BMW aus dem Zulassungsbereich Barnim. Dessen 32-jähriger Fahrer zog in der Folge ebenfalls nach links und streifte mit seinem BMW kurzzeitig die Mittelschutzplanke. Beide Fahrzeugführer konnten dann am Standstreifen anhalten. Auch der Lkw-Fahrer hielt weiter vorne kurz an, fuhr dann aber einfach weiter. Der Sachschaden an den beiden Pkw dürfte in etwa 4.000 Euro betragen.

Die Verkehrspolizeiinspektion Hof versucht, nun die Spedition bzw. das Kennzeichen vom flüchtigen Lkw zu ermitteln. Zeugen hierzu melden sich bitte telefonisch unter der Nummer 09281/ 704-803 bei der Polizei.


0 Kommentare