29.05.2019, 20:45 Uhr

Zündeinrichtung manipuliert Grenzpolizei Waidhaus stellt gestohlenes Auto sicher – 25-Jähriger in Haft

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Mittwochmorgen, 29. Mai, nahmen Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus einen mutmaßlichen Autodieb fest. Mit gestohlenen Kennzeichen war der Mann auf der A 6 in Richtung Tschechien unterwegs. Er befindet sich nun in Haft.

VOHENSTRAUß Grenzpolizisten aus Waidhaus konnten am Mittwochmorgen, gegen 7.30 Uhr, einen mutmaßlichen Autodieb festnehmen. Zuvor war ihnen der Honda auf der A6 bei Vohenstrauß in Fahrtrichtung Tschechien aufgefallen. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass sie in Polen als gestohlen gemeldet waren und nicht zu dem Auto passten, an dem sie angebracht waren. Am Steuer saß ein 25-jähriger Mann mit ukrainischer Staatsangehörigkeit, der sich alleine in dem Auto befand. Als die Beamten letzteres überprüften stellten sie fest, dass die Zündeinrichtung manipuliert und das Fahrzeug deshalb wohl auch unberechtigt geführt wurde. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug offenbar im Raum Fürstenfeldbruck entwendet worden war.

Der Mann wurde festgenommen und noch am Nachmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Weiden vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Weiden geführt.


0 Kommentare