26.05.2019, 20:20 Uhr

Trunkenheitsfahrt Über zwei Promille – Fahrer eines Kleintransporters fährt Vorfahrtszeichen um und haut ab

(Foto: Dejan Lecic/123rf.com)(Foto: Dejan Lecic/123rf.com)

Am Samstag, 25. Mai, gegen 21.55 Uhr befuhr ein 29-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Kleintransporter die Werner-von-Siemens-Straße in AMberg. Auf Höhe der Einmündung Ohmstraße kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Vorfahrtszeichen.

AMBERG Anschließend fuhr dieser einfach weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Aufmerksame Passanten beobachteten den Unfall und verständigten die Polizei. Der Fahrzeugführer konnte an der Wohnanschrift neben seinem Transporter angetroffen werden. Hier kam den Beamten bereits Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab einen Wert von über 2 Promille. Durch die Staatsanwaltschaft wurde unter anderem die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Der 19-Jährige muss sich nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Den Führerschein wird er eine lange Zeit nicht in seinen Händen halten können. Der Schaden am Transporter beläuft sich auf circa 5.000 Euro. Der Fremdschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.


0 Kommentare