22.05.2019, 18:18 Uhr

Die Polizei ermittelt Jede Menge kaputtes Blech auf Schwandorfs Straßen – fünf Verletzte

(Foto: Nejron Photo/123rf.com)(Foto: Nejron Photo/123rf.com)

AM Dienstag, 21. Mai, hatte die Polizei in Schwandorf alle Hände voll zu tun mit einigen Unfällen.

SCHWANDORF Ein Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten ereignete sich am 21. Mai, 8.45 Uhr, bei der Anschlussstelle Schwandorf-Mitte, der A93 in Fahrtrichtung Hof. Die Fahrerin eines VW Golf fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr fahrenden VW Golf auf. Die Unfallverursacherin verletzte sich dabei leicht am Rücken. Die Geschädigte blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt circa 3.000 Euro.

Zu einem weiteren Auffahrunfall kam es am 21. Mai, 9.20 Uhr, in Klardorf. Der Fahrer eines Klein-Lkw fuhr in der Klardorfer Straße auf einen Pkw, Peugeot auf. Der Peugeot-Fahrer hatte abgebremst, weil er nach rechts in die Kreisstraße SAD2 abbiegen wollte. Bei dem heftigen Anstoß wurde die Beifahrerin des Peugeot leicht verletzt. Sie erlitt ein HWS-Trauma. Der Klein-Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt circa 7.000 Euro. Der Unfallverursacher erhält eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Im Bereich der Egelseerstraße fuhr am 21. Mai, 8.55 Uhr, eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin einen 42-jährigen Radfahrer an. Dieser wurde dadurch leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf cira 300 Euro. Die Unfallverursacherin erhält ebenfalls eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Eine 28-jährige Fahrradfahrerin stürzte am 21. Mai. 8.07 Uhr, auf der Weinbergstraße 15, bei nasser Fahrbahn. Verantwortlich machte die Radfahrerin einen Busfahrer, der in einer engen Kurve zu schnell gefahren sein soll. Die Radfahrerin bremste stark ab und stürzte deswegen. Sie wegen der leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Gegen den Busfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.

Zu einem Unfall mit unklarem Hergang kam es am 21. Mai, 12.05 Uhr, in der Wackersdorfer Straße 46. Der Fahrer eines VW-Caddy bemerkte eine am Boden liegende Person mit einer Platzwunde. Vorher war der Pkw-Fahrer rückwärts gefahren, bemerkte allerdings keinen Aufprall. Die Hintergründe des Sturzes müssen ermittelt werden. Hinweise zu dem Unfall bitte an die PI Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 43010!


0 Kommentare