21.05.2019, 08:51 Uhr

Kontrolle auf der A93 Ohne gültige Führerscheine unterwegs

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Am Montagnachmittag, 20. Mai, zogen die Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb zwei Autofahrer auf der Autobahn A93 bei Gattendorf aus dem Verkehr, die keine gültigen Fahrerlaubnisdokumente vorlegen konnten.

A93/GATTENDORF Im ersten Fall kontrollierten die Beamten einen 32-jährigen russischen Staatsangehörigen, der schon seit 2003 im Bundesgebiet wohnhaft ist. Er konnte lediglich einen russischen Führerschein vorweisen. Die Umschreibung in einen deutschen Führerschein hatte er bis dato nicht veranlasst, so dass der Tatbestand des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis gegeben war.

Im zweiten Fall erwischte es einen 30-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der bei der Kontrolle weder einen Ausweis noch einen Führerschein vorlegen konnte. Im Gespräch mit den Beamten gestand er ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Überprüfung bei den polnischen Behörden bestätigte schließlich seine Angaben. Dem aber noch nicht genug. Da in der Mittelkonsole des Pkw ein Schnupfröhrchen mit Amphetaminanhaftungen gefunden werden konnte, wurde bei dem Fahrzeugführer ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv und deutete auf die Einnahme von Amphetamin und Marihuana hin. Daraufhin wurde er zur Abgabe einer Blutprobe ins Klinikum Selb gebeten. Ihm steht jetzt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss ins Haus.


0 Kommentare