10.05.2019, 22:06 Uhr

Sachbeschädigung Hakenkreuze auf einen Baum und ein Hinweisschild geschmiert

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Im April wurde ein Baum bei Wiesau als Leinwand missbraucht, indem unbekannte Täter an gut sichtbarer Stelle am Nadelbaum ein Hakenkreuz aufmalten.

WIESAU In der Zeit vom 26. bis zum 30. April pinselten unbekannte Täter in der Waldabteilung „Geissacker“ in der Nähe der Hinweistafeln für den dortigen Waldlehrpfad an einen Baum ein Hakenkreuz in schwarzer Farbe. Der Baum befand sich an einem vorbeiführenden Weg, sodass das „schwarze Werk“ gut erblickt werden konnte. Mit der gleichen schwarzen Farbe wurde weiterhin auch ein Hinweisschild der Gemeinde verziert. Der zuständige Revierförster reagierte prompt und übersprühte das Hakenkreuz mit grüner Farbe bis zur Unkenntlichkeit.

Die polizeilichen Ermittlungen zu dieser Sachbeschädigung und zur Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen führt die Kriminalpolizeiinspektion Weiden. Wer hat im fraglichen Zeitraum an der entsprechenden Tatörtlichkeit Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit den Schmierereien in Zusammenhang stehen könnte? Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0961/ 401-291 entgegen.


0 Kommentare