09.05.2019, 11:09 Uhr

Glaubensfrage Vor der Lehrkraft – Vater droht, seinen Sohn umzubringen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Mittwoch, 8. Mai, gegen Mittag sprach ein 44-jähriger Zuwanderer aus dem Nahen Osten in einer Schwandorfer Schule vor, um seinen 20-jährigen Sohn zu sprechen. Gegenüber einer Lehrkraft gab er an, daß ein Freund des Sohnes diesem in den Kopf gesetzt habe, nicht mehr an Gott zu glauben.

SCHWANDORF Wenn sein Sohn seine Ansicht nicht ändere, werde er sowohl ihn, als auch dessen 23-jährigen Freund umbringen. Daraufhin wurde umgehend die Polizei verständigt, die strafrechtliche Ermittlungen einleitete und bei dem Vater eine deutliche Ansprache hinsichtlich seines Fehlverhaltens durchführte. Gegenüber der Polizei gab der Mann an, seine Drohung nicht ernst gemeint zu haben. Weitere polizeiliche Maßnahmen waren zunächst nicht mehr geboten.


0 Kommentare