01.05.2019, 11:08 Uhr

Mehr als gefährlich Bei 164 km/h einen Abstand von acht Metern zum Vordermann ...

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Die Verkehrspolizei aus Hof brachte am Dienstagvormittag, 30. April, an zwei Stellen technisches Gerät zum Einsatz, wobei jeweils grobe Verstöße dokumentiert wurden.

LANDKREIS HOF So ergab eine Geschwindigkeitsmessung in Schwarzenbach am Wald von 439 gemessenen Fahrzeugen 30 Beanstandungen. Das Messgerät war hier in der Geroldsgrüner Straße auf Höhe des Kindergartens aufgestellt. Das hielt aber einen Raser aus dem Landkreis Hof nicht davon ab, auch hier das Gaspedal durchzutreten. Mit 100 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h durchfuhr das Auto die Strahlen. Derartig grobe Verstöße führen zu einer Verdoppelung des Bußgeldes auf vier Hundert Euro, zwei Punkte in Flensburg und mindestens einem Monat Fahrverbot.

Wenig anders dürfte es einem 50-jährigen Kölner ergehen, der bei einer zeitgleich auf der Autobahn A9 bei Stammbach aufgebauten Abstandsmessung gefilmt wurde. Der Rheinländer brachte es nämlich bei einer Geschwindigkeit von 164 km/h gerade mal auf einen Abstand von acht Metern zum Vordermann ...


0 Kommentare