30.04.2019, 11:52 Uhr

Unfall bei Marktredwitz In den Gegenverkehr geraten – drei Verletzte

(Foto: PI Marktredwitz)(Foto: PI Marktredwitz)

Auf der Staatsstraße 2169 zwischen Marktredwitz und Pechbrunn kam es Montagabend, 29. April, gegen 18 Uhr, zu einem Verkehrsunfall.

MARKTREDWITZ Ein 69-Jahre alter Mann aus Waldsassen war mit seinem VW Golf auf besagter Staatsstraße in Fahrtrichtung Marktredwitz unterwegs. Aus bis dato noch ungeklärter Ursache kam der Mann mit seinem Pkw komplett auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden VW Tiguan einer 55 Jahre alten Frau aus Pechbrunn. Auch die Leitplanke wurde im Bereich der Unfallstelle auf eine Länge von circa 150 Metern in Mitleidenschaft gezogen. Im Fahrzeug der 55-Jährigen befand sich noch deren 19-jährige Tochter. Bei dem Unfall wurden alle drei beteiligten Personen verletzt. Der Fahrer der Golf zog sich durch den Unfall eine blutende Kopfplatzwunde zu. Die beiden Damen ließen sich, wegen Verdachts eines Schleudertraumas, vorsorglich im Krankenhaus Marktredwitz untersuchen.

Beide an dem Unfall beteiligte Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den beiden VW entstand augenscheinlich Totalschaden. Der Gesamtsachschaden an beiden Pkws wird auf circa 30.000 Euro geschätzt. Weiterhin entstand Sachschaden an der Leitplanke und Flurschaden, dessen Höhe zum derzeitigen Zeitpunkt jedoch noch nicht genau beziffert werden kann. Während der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße an der Unfallstelle für Bergungs-, und Aufräumarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt werden. Gegen den Fahrer des Golf ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen eines Vergehens der fahrlässigen Körperverletzung und anderem.


0 Kommentare