27.04.2019, 15:44 Uhr

Unfall gebaut Mit über zwei Promille auf der Autobahn unterwegs – drei Verletzte

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Ein aufsehenerregender Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Freitagabend, 26. April, auf der Autobahn A93 bei Rehau.

A93/REHAU Ein 36-jähriger Autofahrer aus Ahlsdorf befuhr die Autobahn in südlicher Richtung. Aus zunächst ungeklärter Ursache fuhr der Mann auf einen vor ihm fahrenden Pkw auf. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und verwickelten ein drittes Fahrzeug in den Unfall. An der Mittelschutzplanke kamen alle drei Auto letztendlich zum Stehen. Alle drei Fahrzeugführer verletzten sich bei der Karambolage leicht und mussten in die umliegenden Krankenhäuser nach Marktredwitz und Hof verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 60.000 Euro. Die Autobahn musste für ca. eine Stunde in Fahrtrichtung Süden komplett gesperrt werden. Eine mögliche Unfallursache blieb den Beamten der Verkehrspolizei nicht verborgen. Sie rochen bei dem Ahlsdorfer eine deutliche Fahne. Ein freiwilliger Alkotest erbrachte satte 2,26 Promille. Das zog nun weitere Konsequenzen nach sich. Der Thüringer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Zur Klärung des exakten Unfallhergangs bittet die Verkehrspolizei Hof unter der Telefonnummer 09281/ 704-803 um Zeugenmeldungen.


0 Kommentare