22.04.2019, 20:47 Uhr

Über 10.000 Euro schaden Beim Kartonverbrennen Gartenlaube und Hecke der Nachbarin abgefackelt

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Ein 85-jähriger Wernberger wollte mehrere Kartons in seinem Kompost verbrennen. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit wurden die Flammen schnell größer.

WERNBERG-KÖBLITZ Dem Mann gelang es nicht mehr, das Feuer eigenständig zu löschen, sodass es auf den naheliegenden Gartenschuppen und die Hecke der Nachbarin umschlug. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge alarmierte daraufhin die ortsansässige Feuerwehr, die mit 22 Mann anrückte und das Feuer löschen konnte. Durch den Brand entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.500 Euro. Den Senior erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.


0 Kommentare