21.04.2019, 17:19 Uhr

Zeugen gesucht Fans des FC Union Berlin randalieren auf einem Parkplatz an der A9

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Samstagmorgen, 20. April, gegen 7.30 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der Autobahn A9 am Parkplatz „Streitau-West“ mehrere Fans des Fußballvereins FC Union Berlin randalieren. Offenbar waren diese unterwegs zu einem Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth.

A9/GEFREES/LANDKREIS HOF An Verkehrszeichen, Müllbehälter und auch dem Toilettenhäuschen wurden mit Filzstiften und Graffiti verschieden Texte aufgebracht. Weiterhin wurden Glasflaschen umher geschmissen und einer der Busse fuhr sogar mit nur circa 50 Zentimetern Abstand zum außerhalb seines Fahrzeugs stehenden Zeugen vorbei.

Als der Vorfall festgestellt wurde, befanden sich drei Reisebusse und ein VW-Bus auf dem Parkplatz, in dem sich entsprechende Fußballfans befanden. Als diese aber bemerkten, dass offenbar die Polizei verständigt wurde, fuhren die Busse weiter und konnten durch die Polizei auf dem Parkplatz nicht mehr festgestellt werden. Durch die Zeugen konnten Lichtbilder gefertigt werden, auf denen auch ein Täter zu erkennen ist. Es wurden entsprechende Fahndungen beziehungsweise Ermittlungen bezüglich Vergehen der Sachbeschädigung und versuchter Nötigung eingeleitet.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben beziehungsweise Hinweise zu den Tätern oder den Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der VPI Hof unter der Telefonnummer 09281/ 704803 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare