17.04.2019, 12:01 Uhr

Durchsuchung Verdächtiger trieb sich um Umfeld er JVA Amberg herum – Handy und Drogen sichergestellt

(Foto: Bayerische Polizei)(Foto: Bayerische Polizei)

Im Umfeld der Justizvollzugsanstalt Amberg fiel einer Streifenbesatzung am Dienstagnachmittag, 16. April, ein Mann auf, der anschließend von den Beamten angehalten und kontrolliert wurde.

AMBERG Der 37-Jährige stand dem Anschein nach unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und als er das Polizeifahrzeug bemerkte, hantierte er zudem unvermittelt nervös an seinen Hosentaschen. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung zwei so genannte Plomben und eine Schleuder in der Kleidung des Mannes auf. In einer der Plomben war ein Mobiltelefon, in der anderen Plombe circa zwei Gramm Heroin, sowie circa vier Gramm Marihuana versteckt. Der aus Uffenheim stammende Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen, jedoch nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen in der Polizeiinspektion Amberg wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Beschuldigte Kontakt mit Strafgefangenen aufnehmen, was gesetzlich verboten ist. Zudem muss er sich nun zum wiederholten Mal wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.


0 Kommentare