11.04.2019, 08:34 Uhr

Auf der A93 erwischt Joint geraucht und danach mit dem Auto gefahren

(Foto: Eskymaks/123rf.com)(Foto: Eskymaks/123rf.com)

Am Mittwochnachmittag, 10. April, gelang es den Fahndern der Grenzpolizei Selb wieder einmal, einen Pkw-Fahrer, der unter Drogeneinfluss auf der Autobahn A93 unterwegs war, aus dem Verkehr zu ziehen.

A93/ GATTENDORF Im Zuge der Kontrolle gestand der 28-jährige Fahrzeugführer ein, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Aus diesem Grund musste er seinen Pkw abstellen und sich einer Blutentnahme im Klinikum Selb unterziehen. Die Weiterreise zu seinem Wohnort nach Jena durfte er schließlich mit dem Zug antreten.


0 Kommentare