07.04.2019, 09:16 Uhr

Störung an einer Maschine Mit der Hand in eine Drehwelle geraten – 54-Jähriger trennt sich ein Fingerglied ab

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Bei einem Arbeitsunfall verlor am Freitagvormittag, 5. April, ein 54-jähriger Mitarbeiter eines lebensmittelverarbeitenden Betriebes in Weiden das vorderste Glied des linken Ringfingers.

WEIDEN Er wollte eine Störung an einer Maschine beseitigen. Dazu fasste er mit der Hand in die Maschine und wollte Material nachstopfen. Dabei gelangte er in eine Drehwelle, die ihm das Fingerglied abriss. Das Fingerglied wurde aufgefunden und samt Patient ins Klinikum Weiden eingeliefert.

Die Polizei hat nun in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft und dem Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare