22.03.2019, 11:29 Uhr

Spendenliste eingezogen Bettlerbande in Schwandorf unterwegs

(Foto: ocskaymark/123rf.com)(Foto: ocskaymark/123rf.com)

Am Donnerstagnachmittag, 21. März, gingen bei der PI Schwandorf mehrere Mitteilungen ein, wonach südosteuropäische Bettler durch die Stadt ziehen und unter der Vorgabe, für Behinderte und Taubstumme zu sammeln, um Spenden bitten.

SCHWANDORF Gegen 13.50 Uhr konnten in der Paul-von-Denis-Straße zwei rumänische Frauen mit Klemmbrettern und einer Spenderliste kontrolliert werden. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass sie die jeweils dokumentierten Spendenbeträge im niedrigen zweistelligen Bereich nicht mehr bei sich führten und wohl schon an Hintermänner abgeführt hatten. Die Frauen wurde festgenommen, zur PI Schwandorf gebracht und mussten dort ihre Fingerabdrücke abgeben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug eröffnet, da es sich hier um eine bekannte Betrügermasche und nicht um tatsächlich Bedürftige handelt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Spendenliste und das Klemmbrett wurden eingezogen.


0 Kommentare