21.03.2019, 12:28 Uhr

Im Wert von 170 Euro Diebesgut im Kinderwagen versteckt

(Foto: cg/123rf.com)(Foto: cg/123rf.com)

Am Mittwoch, 20. März, befand sich ein 27-jähriger osteuropäischer Mann zusammen mit seinem einjährigen Kind gegen 17.10 Uhr in einem Bettengeschäft in der Dieselstraße in Schwandorf. Als er das Geschäft wieder verlassen wollte, ohne etwas gekauft zu haben, bemerkte eine Angestellte, dass aus dem Kinderwagen nichtbezahlte Waren herausragten.

SCHWANDORF Von der Angestellten zur Rede gestellt, nahm der 27-Jährige sein Kleinkind aus dem Kinderwagen und flüchtete. Den Kinderwagen und die Waren ließ er zurück. Kurze Zeit später konnte der Mann im Bereich Regensburger Straße/Aussiger Straße von einer Polizeistreife aufgegriffen werden. Das Kleinkind hatte ein Hämatom am Kopf, das von einem Sturz der beiden Personen auf der Flucht herrührte. Während der Kontrolle kam dann auch die Ehefrau des 27-jährigen Ladendiebes hinzu. Das Kleinkind wurde zur ambulanten Behandlung nach Amberg gebracht, der 27-Jährige zur Dienststelle der PI Schwandorf. Nach einer Vernehmung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Seinen Kinderwagen durfte er mitnehmen, die Waren (Bettzeug, Kissen, Matratze) im Wert von 170 Euro wurden an das Geschäft zurückgegeben.


0 Kommentare