11.03.2019, 14:03 Uhr

Amtswechsel Kriminaloberrat Jürgen Dodell ist neuer Dienststellenleiter der PI Weiden

Thomas Bauer, Jürgen Dodell, Gerold Mahlmeister. (Foto: Plößl)Thomas Bauer, Jürgen Dodell, Gerold Mahlmeister. (Foto: Plößl)

Am 11. März verabschiedete Polizeipräsident Gerold Mahlmeister den langjährigen Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Weiden, Polizeidirektor Thomas Bauer. Als dessen Nachfolger steht Kriminaloberrat Jürgen Dodell seit 1. März 2019 an der Spitze der Dienststelle, welcher offiziell in sein Amt eingeführt wurde.

WEIDEN Zum Festakt im Sitzungssaal des Neuen Rathauses der Stadt Weiden konnte Leitender Polizeidirektor Robert Hausmann vom Polizeipräsidium Oberpfalz an die 100 Gäste aus Politik und Justiz, sowie verschiedener Behörden und Organisationen willkommen heißen. Unter den Gästen befanden sich, neben den Leitern der Oberpfälzer Kriminalpolizeiinspektionen und weiterer, benachbarter Polizeidienststellen, auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kriminalpolizei Weiden.

In seiner Festrede verdeutlichte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister das erfolgreiche Wirken des bisherigen Leiters, Polizeidirektor Thomas Bauer, der die Dienststelle über zehn Jahre lang führte. Darüber hinaus zeigte Polizeipräsident Mahlmeister sowohl die Bandbreite des kriminalpolizeilichen Zuständigkeitsfeldes, als auch mit dem technischen Fortschritt gewisse „Meilensteine“ im Bereich Verbrechensaufklärung seit Bestehen der Dienststelle auf.

Weiter skizzierte Polizeipräsident Mahlmeister die dienstlichen Werdegänge des bisherigen Amtsinhabers Thomas Bauer, der nun Abteilungsführer der III. Bereitschaftspolizeiabteilung Würzburg ist und seinem Nachfolger, Jürgen Dodell, welcher vom Gemeinsamen Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice-Schwandorf nach Weiden wechselte. Beiden wünschte der Polizeipräsident alles Gute in ihren neuen Wirkungskreisen.

In den würdigen Rahmen der Veranstaltung fügte sich das Kammermusik-Quintett des Polizeiorchesters Bayern ein, das unter Leitung von Madeleine Hollmann den Amtswechsel musikalisch begleitete.

Vita Polizeidirektor Thomas Bauer (50)

Thomas Bauer wurde 1987 im mittleren Polizeivollzugsdienst eingestellt und schloss seine Ausbildung 1990 als Prüfungsbester seines Jahrgangs in Bayern ab.

Danach schlossen sich für Thomas Bauer mehrere Stationen in Mittelfranken an: Zunächst leistete er für ein Jahr Dienst in der Einsatzstufe bei der Bereitschaftspolizei in Nürnberg, anschließend wechselte er in das Polizeipräsidium Mittelfranken, hier zunächst zum Einsatzzug in Schwabach. Ab 1992 war Bauer Angehöriger der Polizeiinspektion Hersbruck, ehe er drei Jahre später seine Ausbildung im gehobenen Dienst bei der damaligen Beamtenfachhochschule in Sulzbach-Rosenberg begann. 1997 schloss er auch diese im bayernweiten Vergleich mit einem beachtlichen Ergebnis ab. Nachdem ihn sein Weg für zwei Jahre als Dienstgruppenleiter zur PI Hersbruck zurückführte, durchlief Thomas Bauer zur Qualifizierung für den damals höheren Dienst (jetzt vierte Qualifikationsebene) ab 1999 verschiedene Stationen:

Neben seinen Tätigkeiten bei der Polizeidirektion Schwabach, in der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken, als Leiter der Station Langwasser und weitere Aufgabenwahrnehmung beim Polizeipräsidium Mittelfanken leitete Bauer als Polizeioberkommissar die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt und qualifizierte sich für den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst. Diesen absolvierte er in den Jahren von 2004 bis 2006, im Anschluss an seine Tätigkeit als Fachlehrer bei der Bereitschaftspolizei in Sulzbach-Rosenberg und Nabburg, unter anderem an der damaligen Polizeiführungsakademie in Münster.

In seinem neuen Amt als Polizeirat kehrte Bauer zum Polizeipräsidium Mittelfranken zurück und war dort bis 2008 in leitender Position beim Sachgebiet E 2 tätig. Im Mai 2008 wurde Thomas Bauer Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Weiden, welche er, mit Ernennung zum Kriminaloberrat im Januar 2010, bis zum 31. Oktober 2018 erfolgreich führte. Zum 1. November 2018 übernahm Thomas Bauer die Leitung der III. Bereitschaftspolizeiabteilung Würzburg und machte damit einen weiteren Sprung auf der Karriereleiter: Zwischenzeitlich stieg Thomas Bauer zum Polizeidirektor auf.

Darüber hinaus machte sich Thomas Bauer auch durch sein Engagement im Bereich der Drogenprävention in der nördlichen Oberpfalz als Unterstützer der Initiative „Need NO Speed“ einen Namen. Außerdem trugen zahlreiche Sonderkommissionen und Ermittlungsgruppen seine Handschrift.

Vita Kriminaloberrat Jürgen Dodell (43)

Im September 1998 wurde Jürgen Dodell bei der Bayerischen Polizei in den gehobenen Polizeivollzugsdienst in Nabburg eingestellt und absolvierte sein Studium an der Fachhochschule in Fürstenfeldbruck, welches er mit der Ernennung zum Polizeikommissar im Jahr 2001 erfolgreich abschloss.

Der gebürtige Oberbayer war danach als stellvertretender Dienstgruppenleiter und Dienstgruppenleiter Angehöriger der Polizeiinspektion Herrsching, am Ammersee. In dieser Zeit war Jürgen Jürgen Dodell zu mehreren Stationen abgeordnet, um sich für den höheren Dienst zu qualifizieren:

So wurde Dodell zwischen 2005 und 2006 bei der Einsatzzentrale der Polizeidirektion Fürstenfeldbruck und im Anschluss beim Polizeipräsidium Oberbayern eingesetzt. Im Jahr 2007 wechselte Jürgen Dodell in das Bayerische Innenministerium. 2010 setzte Jürgen Dodell seine Polizeikarriere im Polizeipräsidium Oberpfalz fort und bewies im Zeitraum von Juli bis Dezember seine Führungsfertigkeiten als Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Danach wurde Dodell zunächst als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Waldsassen und anschließend bis September 2011 im Präsidialbüro des Polizeipräsidiums Oberpfalz eingesetzt.

Im Zeitraum von Oktober 2011 bis September 2013 meisterte Jürgen Dodell das Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei mit Stationen in Fürstenfeldbruck und Münster und somit den Aufstieg in den höheren Dienst. Mit dem frisch erworbenen Titel Polizeirat kehrte Jürgen Dodell in das Präsidium zurück und war dort im Zeitraum von 2013 bis Oktober 2016 im Sachgebiet E 2 eingesetzt. Im November 2016 kam Dodell in das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice - Schwandorf. Hier war er Leiter des Bayerischen Kontingentes und stellvertretender Deutscher Koordinator und von Beginn des Jahres 2019 bis Ende Februar Deutscher Koordinator. Zum 1. März wurde Jürgen Dodell als Kriminaloberrat zur Leitung der Kriminalpolizeiinspektion Weiden bestellt.

Darüber hinaus trägt Jürgen Dodell große Verantwortung in mehreren Bereichen des Polizeipräsidiums Oberpfalz: Unter anderem ist er Leiter der Verhandlungsgruppe und als stellvertretender Mentor mit für die Personalauswahl- und Entwicklung im Verband verantwortlich.


0 Kommentare