07.03.2019, 10:18 Uhr

Fahrerflucht Citroen-Fahrer hatte Unfall nicht gemeldet – Mitarbeiter des Abschleppdienstes holte die Polizei

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam ein 48-jähriger Münchner mit seinem Citroen am Mittwochnachmittag, 6. März, auf der A93 nach links von der Fahrbahn ab und schrammte an der Mittelschutzplanke entlang. Es entstand Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

A93/MARKTREDWITZ Mit seinem stark beschädigten, aber noch fahrbereiten Fahrzeug verließ er dann die A93 und fuhr ins Stadtgebiet Marktredwitz. Dort verständigte der Sozialpädagoge aber nicht, wie üblich die Polizei, sondern einen Abschleppdienst. Dem Abschleppfahrer kam die Situation nicht ganz geheuer vor. Er rief schließlich bei der Polizei an. Die Streife der Hofer Verkehrspolizei nahm daraufhin den Unfall auf und erstattete Anzeige wegen Unfallflucht.


0 Kommentare