03.03.2019, 13:31 Uhr

Die Polizei ermittelt In Weidens Altstadt flogen die Fäuste

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Zu zwei Auseinandersetzungen mit Verletzten kam es am Sonntag, 3. März, nach Mitternacht in Weiden.

WEIDEN Im ersten Fall gerieten gegen 2.45 Uhr mehrere Personen in der Regensburger Straße miteinander in Streit. Es ging wohl um eine Ex-Freundin eines der Beteiligten. In die Streitigkeit mischte sich ein 34-jähriger aus dem Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab ein, indem er einem 28-jährigen Weidener einen Faustschlag ins Gesicht verpasste. Dieser erlitt hierbei eine Platzwunde an der Unterlippe. Der Angreifer wiederum stürzte durch den Schlag in Kombination mit deutlicher Alkoholisierung auf die Schulter und musste zur Untersuchung ins Klinikum Weiden eingeliefert werden. Insgesamt wurden bei allen Beteiligten Alkoholwerte zwischen 1,28 und 1,84 Promille festgestellt.

Zeitgleich zu diesem Vorfall ereignete sich in der Altstadt von Weiden beim dortigen Brunnen eine weitere Schlägerei. Nach den bisherigen Erkenntnissen griffen drei englischsprachige Männer zunächst verbal zwei 18 und 25 Jahre alte Weidener an, die gerade einem Taxi entstiegen waren. Ob es am Sprachengewirr lag weiß man nicht, aber die drei unbekannten Angreifer gingen dazu über, zunächst den 25-jährigen mit den Fäusten, anschließend noch mit Fußtritten zu bearbeiten. Der 18-Jährige erhielt einen Faustschlag gegen das Auge. Anschließend flüchteten die drei Täter über die Judengasse in Richtung Kurt-Schumacher-Allee.

Eine verwertbare Beschreibung der drei Angreifer liegt derzeit nicht vor. Die beiden Geschädigten erlitten Platzwunden, eine Nasenbeinfraktur, sowie Prellungen im Gesicht. Sie mussten zur Behandlung ins Klinikum Weiden verbracht werden.

Die Polizei Weiden bittet hier um Zeugenmeldungen unter der Telefonnummer 0961/ 401-0.


0 Kommentare