25.02.2019, 15:46 Uhr

Fahrer nicht fahrtüchtig Schleierfahnder erwischen bei Waldsassen zwei Österreicher mit Crystal

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Audi mit österreichischer Zulassung und besetzt mit zwei Männern weckte am Samstagabend, 23. Februar, das Interesse von Beamten der Grenzpolizeigruppe Waldsassen. Die anschließende Kontrolle bestätigte das geschulte Auge der Fahnder und führte zur Sicherstellung von über 15 Gramm der gefährlichen Droge Crystal.

WALDSASSEN Nachdem der Wagen gegen 19 Uhr die Landesgrenze passiert hatte und auf der Bundesstraße 299 nach Waldsassen rollte, hielten Schleierfahnder den Wagen zur Überprüfung an. Hierbei zeigte sich, dass der Fahrer augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, weshalb bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet wurde und eine entsprechende Anzeige erstellt wird. Zudem fanden die Beamten im Fahrzeug versteckt mehrere Tütchen mit der gefährlichen Droge Crystal und stellten dieses sicher.

Für die beiden Fahrzeuginsassen im Alter von 28 und 29 Jahren bedeutete dies, dass sie vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht wurden. Hier erfolgten verschiedene polizeiliche Maßnahmen und die Kontaktaufnahme zur Staatsanwaltschaft Weiden.

Nachdem die beiden österreichischen Staatsangehörigen die zur Sicherung des Strafverfahrens erforderlichen Angaben gemacht hatten, konnten sie wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Allerdings durften sie ihre Heimreise nicht mit dem Auto antreten, da der Fahrer nicht fahrtüchtig war.


0 Kommentare