23.02.2019, 12:29 Uhr

24-Jähriger begeht gleich eine ganze Reihe von Straftaten

(Foto: Daria Zuykova/123rf.com)(Foto: Daria Zuykova/123rf.com)

In der Nacht zum Samstag, 23. Februar, fiel ein 24-jähriger Mann gegen 2.40 Uhr in Marktredwitz auf, als er mit einem 25-jährigen Arzberger in Streit geriet.

MARKTREDWITZ/LANDKREIS WUNSIEDEL Dabei kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen, weswegen beide Beteiligten angezeigt werden. Im weiteren Verlauf der Nacht fiel der 24-Jährige erneut auf, als die Streife zu einem eingeschlagenen Fenster beim Gold An- und Verkauf in der Dammstraße gerufen wurde. Auch hier war der Täter der 24-Jährige. Nachdem nun die Gefahr bestand, dass er weitere Straftaten begehen würde, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei dieser Maßnahme verweigerte er jegliche Kooperation, sodass er zur Durchsuchung fixiert werden musste. Der Beschuldigten beleidigte die Beamten dabei fortwährend. Als der Mann dann letztendlich am frühen Morgen entlassen werden sollte, weigerte er sich, die Zelle zu verlassen. Er stemmte sich körperlich dagegen und beleidigte wiederum die Polizisten als Hurensöhne etc.

Für sein Verhalten kassiert der Mann nun eine Reihe von Strafanzeigen. Nach Abschluss dieser Anzeigenaufnahmen verließ er dann doch das Polizeigebäude.


0 Kommentare