15.02.2019, 12:57 Uhr

Strafverfahren eingeleitet Bekleidung im Wert von 1.500 Euro auf fremde Rechnung bestellt

(Foto: scanrail/123RF)(Foto: scanrail/123RF)

Durchaus Wert auf gepflegte Kleidung legt ein 44-Jähriger aus einer Stadt im nord-östlichen Landkreis Amberg-Sulzbach, der eine entsprechende Ausstattung im Wert von über 1.500 Euro dann in den vergangenen Monaten bei verschiedenen Firmen in Deutschland bestellt und über Paket-Shops auch erhalten hatte.

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Soweit so gut, allerdings missbrauchte er hierzu einen Firmennamen und fälschte sich mehrfach die erforderlichen Vollmachten. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren, die Kleidung wird er dennoch bezahlen müssen.


0 Kommentare