07.02.2019, 13:19 Uhr

Die Polizei ermittelt Marihuana und Schlagring bei einer Kontrolle im Zug entdeckt

(Foto: pinkcandy/123RF)(Foto: pinkcandy/123RF)

Zugkontrollen der Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb führten am Mittwochnachmittag, 6. Februar, zur Sicherstellung von Marihuana, Betäubungsmittel-Utensilien und eines verbotenen Schlagrings.

MARKTREDWITZ/SCHIRNDING Als die Beamten einen 29-jährigen Mann aus dem Landkreis Wunsiedel überprüften, der mit dem Zug aus der Tschechischen Republik ins Bundesgebiet einreiste, konnten sie in dessen Jackentasche einen Schlagring auffinden und sicherstellen. Hierbei handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand. Das Mitführen stellt eine Straftat nach dem Waffengesetz dar.

Ein weiterer Zugreisender, der in Richtung Tschechischer Republik unterwegs war, gab bereits zu Kontrollbeginn an, eine Kleinmenge Marihuana sowie Betäubungsmittel-Utensilien in seinem Gepäck mitzuführen. Das Rauschgift und die Gegenstände mit Betäubungsmittel-Resten wurden einbehalten. Dem 40-jährigen Mann aus Dresden erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.


0 Kommentare