04.02.2019, 12:59 Uhr

Zeugen gesucht Schneefälle in Weiden – die Polizei hatte es mit zahlreichen Unfällen zu tun

(Foto: photojog/123rf.com)(Foto: photojog/123rf.com)

Am Sonntag, 3. Februar, dominierte aus Sicht der Polizei Weiden der Schneefall. So waren im Dienstbereich der PI Weiden nahezu nur Verkehrsunfälle aufgrund der Schneefälle zu verzeichnen.

WEIDEN Im hiesigen Dienstgebiet wurden insgesamt acht so genannte Kleinunfälle (= Unfälle ohne größere Verfehlungen) registriert. Der Gesamtschaden dieser witterungsbedingten Rutschpartie-Unfälle liegt bei überschlagen rund 20.000 Euro. Verletzt wurde hier Gott sei Dank niemand.

Zwei Verkehrsteilnehmer, die, mutmaßlich auch aufgrund der Straßenverhältnisse, einen Verkehrsunfall verursacht hatten, machten sich aus dem Staub, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. In beiden Fällen ermittelt die Polizei Weiden nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Im ersten Fall von Unfallflucht fuhr der Unbekannte Fahrzeuglenker von einem im Weidingweg geparkten Fahrzeug den Außenspiegel ab und hinterließ einen Schaden von rund 200 Euro. Das Ganze muss in der Zeit von Sonntag, 1.30 Uhr, bis Montag, 5.45 Uhr, geschehen sein. Der zweite Fall von Unfallflucht ereignete sich am Sonntag zwischen 17.30 und 19 Uhr in der Tulpenstraße. Ein Unbekannter rutschte hier gegen die Front eines geparkten Pkws und verursachte so einen Schaden von ebenfalls rund 200 Euro. Auch dieser Fahrzeuglenker machte sich aus dem Staub ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern.

Wer in beiden Fällen von Unfallflucht Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Weiden unter der Telefonnummer 0961/ 401-320 zu melden.


0 Kommentare