03.02.2019, 12:43 Uhr

Unfall im Landkreis Amberg-Sulzbach Stoppschild missachtet – vier Verletzte

(Foto: Seven Seas Creations/123rf.com)(Foto: Seven Seas Creations/123rf.com)

Ein 36-jähriger Verkehrsteilnehmer übersah am Samstagnachmittag, 2. Februar, gegen 13 Uhr in der Ortsmitte von Fichtenhof in er Gemeinde Königstein mit seinem Pkw – ursprünglich auf der Staatsstraße 2164 aus Richtung Holnstein kommend – an der durch Vorfahrtszeichen geregelten Kreuzung zur Kreisstraße AS6 eine hier mit ihrem Pkw von links aus Richtung Eschenfelden herannahende Unfallgeschädigte, die den Zusammenprall der beiden Pkw nicht mehr zu verhindern wusste.

EDELSFELD/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Der Unfallverursacher selbst befand sich allein im Fahrzeug – im Pkw der unfallgeschädigten Dame aber saßen noch deren Mutter auf dem Beifahrersitz sowie die zehnjährige Tochter auf der Rücksitzbank. Alle vier Personen erlitten als Folge des Zusammenstoßes der beiden Autos zumindest einen Schock, einhergehend jeweils mit dem Verdacht auf ein Halswirbelschleudertrauma und diversen Prellungen. Zudem diagnostizierte der Notarzt vor Ort, dass der linke Arm der vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrerin womöglich gar gebrochen ist. Alle Unfallbeteiligten wurden durch das BRK zur eingehenden Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die beiden involvierten Fahrzeuge wurden deutlich in Mitleidenschaft gezogen und dürften jeweils als wirtschaftliche Totalschäden zu werten sein. Die Gesamtsachschadenshöhe wird dahingehend mit rund 15.000 Euro angenommen. Die freiwilligen Feuerwehren Namsreuth und Eschenfelden sicherten die Unfallstelle ab, bis die beiden Pkw durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurden.


0 Kommentare