30.01.2019, 13:54 Uhr

Einsatz wegen Ruhestörung Wer kifft, sollte nicht zu laut feiern, sonst kommt die Polizei ...

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Der Ort des Geschehens: ein Mehrfamilienhaus im Weidener Stadtteil Stockerhut. Die Tatzeit: Dienstag, 29. Januar, in den späten Abendstunden gegen 22.30 Uhr. Ein Anwohner meldete, dass es in dem Mehrfamilienhaus aus einer Wohnung zu laut sei.

WEIDEN Die Beamten, die angerückt waren, um die Ruhe wiederherzustellen, bemerkten direkt, als sie die Wohnung betraten, starken Marihuana-Geruch. Und ihre Nase sollte sie nicht täuschen. In der Wohnung lag offen Betäubungsmittel herum. Drum herum saßen gleich mehrere Bewohner des Hauses. Offenbar feierten sie dort eine berauschende Party. Die Party-Crasher der Polizei stellten das Betäubungsmittel sicher. Alle Anwesenden erhielten Anzeigen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Und das alles nur weil es in der Wohnung zu laut war ...

Und natürlich vergaßen die Polizisten auch nicht, warum sie eigentlich gekommen waren. Alle Partygäste wurden eindringlich zur Ruhe ermahnt. Danach war Stille in dem Hause.


0 Kommentare