28.01.2019, 12:42 Uhr

Kontrolle auf der A9 Keiner wollte der Fahrer gewesen sein – Videoaufzeichnung einer Tankstelle löst den Fall

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Beamte der Autobahnpolizei aus Hof kontrollierten am Sonntag, 27. Januar, um 21.13 Uhr die Insassen eines Pkws aus Freiburg. Vier Männer standen neben dem Auto. Doch keiner der Vier wollte der Fahrer gewesen sein.

A9/BERG/PRESSEMITTEILUNG Anstatt dessen sollte es ein Fünfter gewesen sein, der gerade aus der Tankstelle heraus kam. Doch auch er, ein 38-jähriger Freiburger, wollte nicht gefahren sein. Da jedoch das Auto durch die Videoaufzeichnung der Tankstelle gefahren war, vermuteten die Beamten, dass eine Videoaufzeichnung von dem Auto vorhanden sein könnte. Und siehe da, der 38-Jährige saß hier am Steuer. Eine Überprüfung ergab, dass dem Mann von einer deutschen Behörde die polnische Fahrererlaubnis für Fahrten in Deutschland aberkannt wurde. Somit war den Beamten der Beweis für ein „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ erbracht. Sie leiteten gegen den Mann ein Verfahren ein. Einer der Begleiter des Freiburgers, mit gültiger Fahrerlaubnis, übernahm das Steuer.


0 Kommentare