21.01.2019, 16:13 Uhr

Kontrolle bei Waldsassen Gefälschte Markenkleidung sichergestellt

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Nach dem Fund gefälschter Markenkleidungsstücke am Sonntagabend, 20. Januar, durch die Bundespolizei übernahm die Kripo Weiden die polizeiliche Sachbearbeitung.

WALDSASSEN Als ein Pärchen aus Rheinland-Pfalz mit einem Chevrolet gegen 18.50 Uhr die Landesgrenze bei Waldsassen passierte, entschlossen sich Beamte der Bundespolizei Bärnau zur Kontrolle des Fahrzeuges und bewiesen dabei das richtige Gespür. Im Fahrzeug fanden die Bundespolizisten mehrere große Tüten mit gefälschter Markenkleidung. Aufgrund der festgestellten Menge von über 140 Stücken besteht der Verdacht eines Vergehens nach dem Markengesetz, weshalb die Kriminalpolizei Weiden die weitere Sachbearbeitung übernahm. Nun sieht sich das Paar aus dem Westen der Republik mit einem entsprechenden Strafverfahren konfrontiert. Die gefälschten Kleidungsstücke wurden sichergestellt. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wie beispielsweise einer Vernehmung, konnten die beiden Beschuldigten im Alter von 32 und 37 Jahren, ihren Weg ohne die kurz zuvor im Nachbarland erworbenen Klamotten fortsetzen.


0 Kommentare