20.01.2019, 18:27 Uhr

Geschwindigkeitsmessung Mit 175 km/h über die Autobahn gedonnert – da drohen jetzt fast 1.000 Euro Bußgeld

(Foto: mino21/123RF)(Foto: mino21/123RF)

Ernüchternd war das Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung, die im Tagesverlauf des Freitags, 18. Januar, von Beamten der Verkehrspolizei aus Hof durchgeführt wurde. Denn in beiden Richtungen wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h von viel zu vielen Fahrern teilweise massiv überschritten.

A9/BERG/LANDKREIS HOF So waren bereits in Richtung München, wo vormittags gemessen wurde, von 5.457 Pkw 212 zu schnell, 117 davon müssen sogar mit Anzeigen rechnen. Völlig ignoriert haben dürfte die Geschwindigkeitsbeschränkung ein Fahrer aus dem Bereich Halle. Mit 175 km/h bei 100 km/h war er nämlich der weitaus Schnellste des Tages. Fast 1.000 Euro Bußgeld, zwei Punkte sowie zwei Monate Fahrverbot sind ihm dafür schon jetzt sicher. Nicht viel besser sah es in Richtung Berlin aus, die nachmittags auf dem Plan stand. Hier war von den knapp 4.000 gemessenen Autos nahezu jedes zehnte zu schnell unterwegs. Ein Fahrer aus Baden-Württemberg war hier mit 158 km/h der größte Raser.


0 Kommentare