13.01.2019, 16:51 Uhr

In eine Fachklinik eingewiesen Verwirrter Mann mit einem Messer sorgte in Nürnberg für Aufregung

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Am Freitag, 11. Januar, löste ein offensichtlich verwirrter Mann in der Innenstadt von Nürnberg einen Polizeieinsatz aus. Er konnte jedoch widerstandslos festgenommen und in eine Fachklinik eingewiesen werden.

NÜRNBERG Gegen 15 Uhr hatte der 48-Jährige am Hauptausgang des Bahnhofs ein Messer ausgepackt, neben zwei Zeugen ins Leere gestarrt und vor sich hin gesprochen. Als er dann jedoch auf einen Mann zuging und ihn mit dem Messer bedrohte, wurde die Polizei verständigt. Bis zum Eintreffen einer Streife war der 48-Jährige zwischenzeitlich in die U-Bahn Richtung Plärrer eingestiegen und hatte auch dort noch einen Fahrgast bedroht.

Im U-Bahnhof am Plärrer konnte der offenbar Verwirrte gegen 15.20 Uhr durch Einsatzkräfte widerstandslos festgenommen und in die Polizeihaftanstalt eingeliefert werden. Aufgrund einer bestehenden psychischen Erkrankung wurde der Mann in eine Fachklinik eingewiesen.


0 Kommentare