13.01.2019, 15:16 Uhr

Unfall in Amberg Ein halber Meter zu hoch – Lkw rammt Bahnunterführung

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Die Höhe seines Lastwagens unterschätzte ein 48-jähriger Paketzusteller, der die Bahnbrücke in der Marienstraße in Amberg unterqueren wollte.

AMBERG Hier steht deutlich der Hinweis, dass das Befahren für Fahrzeuge über einer Höhe von 3,2 Meter untersagt ist. So kam es, dass am späten Freitagnachmittag, 11. Januar, seine Fahrt abrupt endete und ein Schaden von 5.000 Euro am Lkw entstand. Die Bahnbrücke überstand den Zusammenstoß unbeschädigt. Um seinen Fehler zu Beweisen wurde der Lkw nachgemessen. Einen halben Meter höher als erlaubt war das Ergebnis, was dem Amberger Fahrer zum Verhängnis wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde er durch den nicht angelegten Sicherheitsgurt leicht am Kopf verletzt.


0 Kommentare