13.01.2019, 13:11 Uhr

Außer Rand und Band 41-Jähriger fordert Geld, randaliert und schubst Kontrahenten die Treppe hinunter

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Freitag, 11. Januar, gegen 13 Uhr, saßen in Schwandorf in der Steinberger Straße zwei Stadtbewohner bei reichlich Wodka zusammen. Irgendwann bekam wohl die Freundschaft einen Knick, denn ein 41-Jähriger forderte von seinem 31-jährigen Trinkgenossen 50 Euro in bar. Mit diesem Geschäft war der Jüngere nicht einverstanden, weshalb ihm der Ältere Schläge androhte.

SCHWANDORF Nachdem dies auch nicht fruchtete, fing er an, in der Wohnung zu randalieren und Gegenstände zu beschädigen. Der Wohnungsbesitzer wusste sich nicht mehr zu helfen und rief um Hilfe. Ein Hausbewohner kam hinzu und wollte dann zusammen mit dem 31-Jährigen den Randalierer vor die Türe setzen. Dieser wehrte sich aber heftig und stieß seinen Kontrahenten die Treppe hinunter, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Letztlich wurde die Polizei verständigt, die den Erpresser festnahm. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde der Mann auf freien Fuß gesetzt. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung, Körperverletzung und Sachbeschädigung.


0 Kommentare