11.01.2019, 10:38 Uhr

Daten ausgespäht 25-Jähriger fällt auf angeblichen Microsoft-Mitarbeiter herein

(Foto: everythingpossible/123RF)(Foto: everythingpossible/123RF)

Am Donnerstag, 10. Januar 2019, erhielt ein 25-jähriger Mann aus Steinberg einen Anruf aus dem Ausland. Der Anrufer gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und gab an, dass der Computer des Steinbergers häufig Ziel von Hackerattacken war und dass deswegen eine Sicherheitsüberprüfung durch Microsoft durchgeführt werden muss.

STEINBERG AM SEE Der Anrufer wurde über eine Teamviewer-Funktion freigeschaltet und hatte so Zugriff auf den Computer. Daraufhin wurden verschiedene Portale überprüft. Hierbei wurden auch die Passwörter angegeben. Als dann sein Monitor plötzlich schwarz wurde, wurde der 25-Jährige stutzig. Da sich das Gespräch zudem über mehrere Stunden hinzog , entstanden erhebliche Telefongebühren. Wegen Ausspähens von Daten ermittelt nun die Polizei.


0 Kommentare